Migrationsberatung Schleswig-Holstein

Zielgruppe:

Die MBSH richtet sich grundsätzlich an alle zugewanderten Personen ab 27 Jahren, die in Schleswig-Holstein leben. Sie steht auch Jüngeren offen, wenn diese typische Probleme erwachsener Zuwanderer_innen  haben oder kein Jugendmigrationsdienst in zumutbarer Entfernung erreichbar ist:

u.a.

  • Personen mit Migrationshintergrund
  • Flüchtlingen / Asylbewerber_innen
  • Neuzuwanderer_innen
  • Personen mit vorübergehendem Aufenthalt
  • EU-Bürger_innen

Von der Beratung werden alle migrationsspezifischen Fragestellungen umfasst, die von den Betroffenen alleine nicht  bewältigt werden können.

Die Beratung ist kostenlos und vertraulich.

 

Beratungsfelder:

  • Informationen über Sprach- und Integrationskurse
  • Beratung über sozialrechtliche Ansprüche, z.B. Arbeitslosengeld II
  • Hilfe und Begleitung im Umgang mit Behörden
  • Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche
  • Schulischen und beruflichen Möglichkeiten in Deutschland
  • Anerkennung ausländischer Schulzeugnisse
  • Lebenslauf und Bewerbung
  • Wohnungssuche und Wohnungsprobleme
  • Gesundheit, Schwangerschaft, Kinderbetreuung
  • Fragen zur Einbürgerung
  • Freizeitgestaltung, Vereinsmitgliedschaft
  • Beratung bei Diskriminierung
  • Unterstützung während des Asylverfahrens
  • Aufklärung über event. Problematiken in den Verfahren
  • Vorbereitung auf mögliche Anhörungen
  • Aufzeigen möglicher Rechtswege
  • Begleitung besonders schutzbedürftiger Gruppen
  • Informationen zu Petitionsverfahren und Härtefallregelungen
  • Beratung zur Bleibeperspektive
  • Unterstützung abgelehnter Antragsteller_innen im Hinblick auf Rückkehr bzw. Weiterwanderung
  • Weiterleitung an Regeldienste und weitere Fachdienste
  • Unterstützung bei der Nutzung der öffentlichen Infrastruktur
  • Sowie zu vielen weiteren Themen

 

Aufgaben und Ziele:

  • Erstberatung
  • Integrationsbegleitung
  • Punktuelle Beratung

       Die Migrationsberatung steht allen nach Schleswig-Holstein zugewanderten Menschen in migrationsspezifischen Fragenstellungen zur Verfügung. 

Ziel der Migrationsberatung Schleswig-Holstein ist es, den Integrationsprozess bei Migrant_innen frühzeitig zu initiieren und zu begleiten.
       Durch ein individuell ausgerichtetes migrations-spezifisches Beratungsangebot werden Migrantinnen und Migranten zu selbstständigem Handeln in Angelegenheiten des täglichen Lebens befähigt und haben damit die Möglichkeit, die ihnen zustehenden Rechte wahrzunehmen und auf allen Ebenen von Gesellschaft gleichberechtigt zu partizipieren.

Die MBSH wird gefördert vom Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein:

Rahmendaten
Verantwortlich Dr. Cebel Küçükkaraca
Projektleiter
Projektzeitraum 01.01.2016 - 31.12.2017
Standorte Kiel-Gaarden und Lübeck
Träger Türkische Gemeinde in S-H
Zielgruppe Menschen mit Mirationshintergrund


Kontakt
MBSH Kiel
Ansprechpartner Zeynep Kale
Elisabethstr. 59
Kiel
24143
Telefon 0431-76 114 /-115
Telefax 0431-76 117
E-Mail Email


MBSH HL
Ansprechpartner Astrid Behrens, Serap Berrakkarasu
Holstenstr. 17
Lübeck
23552
Telefon 0451 – 59 294 330
Telefax 0451 – 39 69 835
E-Mail Email