Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V.
Laufende Projekte













Beendete Projekte






















































  • +1
  • share
  • tweet

 PROJEKTZIELE

 

Das Projekt „Zukunfts-Freunde" zielt auf die Unterstützung von jungen Geflüchteten bei der Orientierung im deutschen Schul- und Ausbildungssystem durch Mentor*innen. Im Mittelpunkt des Projekts steht die Stärkung der persönlichen, sozialen und fachlichen Kompetenzen mit dem Ziel, den jungen Geflüchteten den Übergang in den Beruf zu erleichtern und ihnen damit Perspektiven in der Ausbildungs- und Arbeitswelt und ein Ankommen in der Gesellschaft zu ermöglichen.

 

Projektzeitraum: 01.09.2023 - 31.08.2025

 

Standorte: Schleswig-Holstein Nord, Süd/Ost und Süd/West

 

Zielgruppe

 

  • benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene bis zu 25 Jahren (in begründeten Einzelfällen bis zu 30 Jahren), die eine Fluchtgeschichte haben und keine abgeschlossene Berufsausbildung besitzen

 

  • engagierte Personen, die bereit sind, jungen Geflüchteten durch ehrenamtliche Patenschaften und Unterstützung anzubieten

 

 

PROJEKTSTRUKTUR 

Das Projekt „Zukunfts-Freunde" wird vom Schleswig-Holsteinischen Institut für Berufliche Bildung (SHIBB Landesamt) gefördert. Durchgeführt wird das Projekt von der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. Die TGS-H ist ein ehrenamtlich geleiteter, gemeinnütziger Dachverband, der sich für gleichberechtigte gesamtgesellschaftliche Teilhabe von Minderheiten einsetzt.

            

 

 

KONTAKT

Projektträger

Projektverantwortlicher: Dr. Cebel Küçükkaraca - Landesvorsitzender 

Projektleiter: Zekeriya Çil 

 

Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. 

Elisabethstr. 59 

24143 Kiel 

 

Tel: 0431 / 76114 

Fax: 0431 / 76 11 7 

  zfreunde-ki@tgsh.de

zfreundeki

Zukunfts-Freunde

 

Außenstelle Kiel und Flensburg

 Zekeriya Çil, İhsan Kasımoğlu

Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. 

Elisabethstr. 59 

24143 Kiel

Tel: 0431 / 76114 

Fax: 0431 / 76 11 7

 

 

Außenstelle Pinneberg

Projektmitarbeiter: Adem Türedi 

 

Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. 

Rübekamp 25 

25421 Pinneberg 

 

Tel: 04101 / 369 218 3

Fax: 04101 / 85 81 10 0

 

Außenstelle Lübeck

Projektmitarbeiterin: Sayime Dalmış

 

Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. 

Holstenstr. 13-15

23552 Lübeck

 

Tel: 0451 / 396 98 33

Fax: 0451 / 396 98 35

 

FAQ

 

WER KANN MENTOR*IN WERDEN?

 

Jede volljährige Person mit oder ohne Fluchthintergrund kann ohne Vorkenntnisse eine Patenschaft übernehmen. Die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses wird gefordert, wenn man die Patenschaft für eine minderjährige Person übernimmt.

 

WARUM SOLLTE ICH MENTOR*IN WERDEN?

 

Wenn Lust und Freude an einem ehrenamtlichen Engagement und dem Kontakt und dem Kennenlernen von jungen Menschen mit Fluchtgeschichte besteht, dann ist eine Patenschaft genau das richtige! Darüber hinaus kann man in kostenlosen Workshops und Schulungen viel über Interkulturalität, Integration und das Ausbildungssystem in Deutschland lernen und sich darüber hinaus auch mit anderen Mentor*innen austauschen.  

 

WAS SIND MEINE AUFGABEN ALS MENTOR*IN?

 

Grundsätzlich hängt das sehr von den individuellen Bedürfnissen des*der Mentees ab. Zunächst geht es um die Unterstützung des*der Mentees im Alltag. Es kann darum gehen, Hilfe beim Erlernen oder Üben der deutschen Sprache anzubieten oder dem*der Mentee berufliche Möglichkeiten aufzuzeigen. Der Besuch von Ausbildungsmessen und Betrieben kann ebenso begleitet werden wie Behördengänge oder andere Termine. Darüber hinaus können aber auch unterschiedliche Ausflüge unternommen werden zum besseren Kennenlernen untereinander, der Stadt, der Gesellschaft oder einfach nur, um gemeinsam Spaß zu haben.  

 

WIE FUNKTIONIERT DAS MATCHING?

 

Die Patenschaften werden durch die Projektmitarbeiter*innen initiiert. In einem Kennenlerngespräch können zunächst individuelle Fragen geklärt werden. Es wird geschaut, wer gut mit wem harmonieren würde. Anschließend entscheiden die Mitarbeiter*innen welche*r Mentor*in zu welcher*m Mentee passen könnte, und organisieren ein erstes, lockeres Treffen. Nach etwas Bedenkzeit entscheiden beide, ob sie sich eine Patenschaft vorstellen können. 

 

INWIEFERN WERDE ICH ALS MENTOR*IN UNTERSTÜTZT?

 

Im Verlauf der Patenschaft sind die Projektmitarbeiter*innen jederzeit ansprechbar und organisieren darüber hinaus Schulungen und Workshops für die Mentor*innen.  

 

WIE VIEL ZEIT MUSS ICH ALS MENTOR*IN EINPLANEN?

 

Es handelt sich um ein Ehrenamt, daher obliegt es Ihnen selbst, wie viel Zeit Sie investieren möchten.

 

 


 

 

Rahmendaten
Verantwortlich Dr. Cebel Küçükkaraca
Projektleiter Zekeriya Çil
Projektzeitraum 01.09.2023 - 31.08.2025
Standorte Schleswig-Holstein Nord, Süd/Ost und Süd/West
Träger Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V.
Zielgruppe benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene bis zu 25 Jahren