Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V.
Laufende Projekte













Beendete Projekte






















































  • +1
  • share
  • tweet
Muslimische Gefängnisseelsorge

Die muslimische Gefängnisseelsorge ist ein äußerst bedeutsames und sensibles Projekt, das seit Januar 2021 vom Justizministerium Schleswig-Holstein gefördert wird. Es hat das vorrangige Ziel, den Bedürfnissen muslimischer Gefangener in besonderer Weise gerecht zu werden. Für die Leitung dieses Projekts wurden hochqualifizierte Theologen ausgewählt, die über ein umfangreiches Wissen und langjährige Erfahrung im Bereich der muslimischen Gefängnisseelsorge verfügen. Durch ihre fundierte theologische Ausbildung und ihre profunde Kenntnis der religiösen Bedürfnisse und Praktiken der muslimischen Gefangenen sind sie bestens gerüstet, um eine bedeutende Rolle bei der Gestaltung dieses Projekts zu spielen.

Die theologischen Fachkräfte, die dieses Projekt leiten, sind sich der besonderen Herausforderungen und Bedürfnisse der muslimischen Gefangenen bewusst. Sie verstehen, dass der Gefängnisalltag für diese Menschen eine Vielzahl von Schwierigkeiten und Belastungen mit sich bringt. Aus diesem Grund arbeiten sie eng mit den Gefangenen zusammen, um ihnen eine umfassende spirituelle Unterstützung und Beratung anzubieten. Die theologischen Fachkräfte ermutigen die Gefangenen dazu, ihre religiöse Praxis fortzusetzen und sich intensiv mit ihrem Glauben auseinanderzusetzen. Sie dienen als Vertrauenspersonen und Mentoren, die den Gefangenen dabei helfen, Hoffnung, Trost und innere Stärke zu finden, um den Herausforderungen des Gefängnisalltags zu begegnen.

Ein zentraler Aspekt der Arbeit der theologischen Fachkräfte besteht darin, die individuellen Glaubensrichtungen der muslimischen Gefangenen zu respektieren und die Vielfalt innerhalb der muslimischen Gemeinschaft zu fördern. Sie erkennen die Notwendigkeit an, dass jeder einzelne Gefangene seinen Glauben auf eine authentische und persönliche Weise ausleben kann. Dieser Ansatz trägt dazu bei, eine Atmosphäre des Verständnisses und der Toleranz zu schaffen, in der sich die muslimischen Gefangenen sicher fühlen und ihre spirituelle Entwicklung vorantreiben können.

Die theologischen Fachkräfte der muslimischen Gefängnisseelsorge sind in verschiedenen Bereichen tätig, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der muslimischen Gefangenen gerecht zu werden. Neben der Einzelseelsorge, die persönliche Gespräche und Unterstützung für die individuellen Herausforderungen bietet, organisieren sie auch Gruppensitzungen. Diese Gruppensitzungen dienen als Plattform für den interreligiösen Dialog und den Austausch über religiöse Erfahrungen. Sie fördern den Aufbau einer unterstützenden Gemeinschaft, in der die Gefangenen voneinander lernen und sich gegenseitig ermutigen können.

Des Weiteren organisieren die theologischen Fachkräfte regelmäßige Freitagsgebete für die muslimischen Gefangenen. Diese Gebete ermöglichen es den Gefangenen, ihre religiöse Praxis weiterzuführen und ein starkes Gefühl der Gemeinschaft und Verbundenheit zu erleben. Sie bieten einen Moment der Ruhe und der spirituellen.



 

 

 

Rahmendaten
Verantwortlich Dr. Cebel Küçükkaraca
Projektleiter Dr. Mohamed Shehata
Projektzeitraum 01.01.2021 - 31.12.2024
Standorte Schleswig-Holstein
Träger Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V.
Zielgruppe


Kontakt
Muslimische Gefängnisseelsorge
Ansprechpartner Dr. Mohamed Shehata
Elisabethstr. 59
Kiel
24143
Telefon 0431 76114
Telefax 0431 76 117
E-Mail Email