KAUSA Servicestelle Kiel  „Koordinierungsstelle – Ausbildung und Migration“
 

Die KAUSA Servicestelle soll die zentrale Anlaufstelle für den Bereich Ausbildung und Migration in der Region Kiel werden. Dafür ist geplant, mehr Jugendliche mit Migrationshintergrund in das duale Ausbildungssystem zu integrieren und gleichzeitig mehr Unternehmen, die von Inhaber_innen mit Migrationshintergrund geführt werden, als Ausbildungsbetriebe zu gewinnen. Außerdem ist die KAUSA Servicestelle Kiel Anlaufstelle für die Erstinformation, Beratung und Vermittlung von jungen Geflüchteten und deren Eltern.

 

Zur Stärkung der bereits bestehenden Angebote für Jugendliche mit Migrationshintergrund und junge Geflüchtete sollen die Akteur_innen auf dem Arbeitsmarkt wie beispielsweise Jobcenter, Agentur für Arbeit und die zuständigen Kammern mit Einrichtungen vernetzt werden, die Zugang zu Menschen mit Migrationshintergrund haben. Eine besondere Rolle spielen dabei Migrant_innenorganisationen. In diesem Netzwerk werden Herausforderungen erörtert, Kompetenzen gebündelt und gemeinsam Strategien entwickelt. Ziel ist, kultursensible Beratungsangebote zu schaffen, damit auch die Eltern der Jugendlichen erreicht werden, um diese bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz miteinzubeziehen. Die KAUSA Servicestelle Kiel richtet für Jugendliche und Eltern Beratungszeiten ein und bietet Informationsveranstaltungen über das duale Ausbildungssystem an. Für die Erstinformation und Beratung jugendlicher Geflüchteter gewinnt sie zudem Multiplikator_innen mit eigener Fluchterfahrung, um eine zielgruppengerechte Ansprache zu ermöglichen.

 

Die Beratung und Begleitung von  kleinen und mittelständischen Migrant_innenunternehmen auf dem Weg zum Ausbildungsbetrieb bildet einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit des Projektes. Sie informiert Betriebe über Voraussetzungen für die Ausbildungsbeteiligung, begleitet Unternehmer_innen nach Bedarf zu den zuständigen Stellen oder bietet Qualifizierungsveranstaltungen zur Stärkung der Unternehmensstruktur an.

 

Das Projekt wird im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Projektbeginn:

01.07.2016

 

Projektende:

30.06.2019

 

KAUSA Servicestelle ist Ansprechpartnerin für:

Jugendliche mit Migrationshintergrund und Geflüchtete

Eltern mit Migrationshintergrund

Unternehmer_innen mit und ohne Migrationshintergrund

Netzwerkpartner_innen

 

Projektziele:

Ein Netzwerk zwischen allen Akteur_innen der beruflichen Bildung schaffen.

Selbstständige mit Migrationshintergrund für die Berufsausbildung gewinnen.

Die Ausbildungsbeteiligung von jungen Migrant_innen und Geflüchteten erhöhen

sowie die Eltern über die berufliche Ausbildung informieren.

 

Kontakt:

Elisabethstr.59

24143

Kiel

 

Telefon: 0431-76 114 – 115

Telefax: 0431- 76 117

e-Mail: kausa@tgsh.de

Webseite:www.kausakiel.tgsh.de

 

 

Projektförderer:

 

 

 

Rahmendaten
Verantwortlich Dr. Cebel Küçükkaraca
Projektleiter Özgür Yurteri
Projektzeitraum 01.07.2016 - 30.06.2019
Standorte Kiel
Träger Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V.
Zielgruppe Alle Personen, die für die berufliche Bildung in Frage kommen (Ohne Altersbegrenzung).


Kontakt
KAUSA-Servicestelle Kiel
Ansprechpartner Herr Özgür Yurteri, Herr Dr. Tevfik Şenocak, Frau Alina Berezovska, Herr Özcan Yıldırım, Herr Jorin Ceranka, Frau Miriam Otto
Elisabethstr. 59
Kiel
24143
Telefon 0431- 76 114 -115
Telefax 0431- 76 117
E-Mail Email