Im Gedenken an die Opfer des rassistischen Terroranschlags von Hanau
tgsh.gif Am 19. Februar 2022 jährt sich zum zweiten Mal der rassistische Anschlag auf neun unschuldige Menschen in Hanau.

Dabei verloren Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov ihr Leben. Bis heute warten Angehörige auf eine lückenlose Aufklärung dieses rechtsextremen Terroraktes.

Land fördert erfolgreiche Integrationsprojekte der Türkischen Gemeinde für weitere zwei Jahre
tgsh.gif KIEL. Noch immer starten Jugendliche mit Migrationshintergrund deutlich seltener eine Ausbildung als Jugendliche deutscher Herkunft. Seit über 20 Jahren hilft die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein (TGS-H) gemeinsam mit dem Land jungen Menschen bei Fragen rund um die Ausbildung. Die Projekte gehen jetzt in die Verlängerung. Jörn Krüger, Direktor des Schleswig-Holsteinischen Instituts für Berufliche Bildung (SHIBB) überreichte heute ((14. Januar) die Förderbescheide für die Projekte Ausbildung und Integration für junge Migrantinnen und Migranten „AIM“ und „AIM-öffentlicher Dienst“ an den TGS-H-Vorsitzenden Dr. Cebel Küçükkaraca.

Gedenkfeier in Mölln
Mölln Mölln. Mit einer Gedenkfeier erinnerten die Familien Arslan und Yilmaz gemeinsam mit der Stadt Mölln, Kirchen, Vereinen wie die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein und vielen weiteren Weggefährten der Opfer der Brandanschläge vom 23.11.1992.

60 Jahre Anwerbeabkommen Deutschland Türkei
tgshlogo.gif KIEL. Auf Einladung der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. fand heute im Plenarsaal des Schleswig-Holsteinischen Landtags eine Festveranstaltung zum im Jahre
1961 geschlossenen Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Türkei statt.

In seiner Begrüßung stellte der Landesvorsitzende der Türkischen Gemeinde, Dr. Cebel Kücükkaraca, fest: „Damals haben weder Deutschland noch die Gastarbeiter damit ge-
rechnet, dass so viele bleiben würden. Doch das, was man mitaufgebaut, wo man Freunde gefunden und Familien gegründet hat, lässt man bekanntlich nicht gerne los. So sind aus Gästen über die Jahre Schleswig-Holsteiner geworden, die stolz sind, anerkannter Teil dieser Gesellschaft zu sein und Schleswig-Holstein ihre Heimat zu nennen“.

Aufruf zu den Bundestagswahlen am 26. September 2021
tgsh.gif Mit den am 26. September 2021 stattfindenden Bundestagswahlen wird der deutsche Bundestag neu gewählt.

Wahlberechtigte können am Sonntag zwischen 08:00 und 18:00 Uhr in den für sie zuständigen Wahllokalen ihre Stimme abgeben.

Internationale Tag gegen Rassismus 2021
tgsh.gif Der 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus. Auch im Jahr 2021 macht die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. (TGS-H) auf diesen Tag aufmerksam. „Gerade in einer Zeit, in der gesellschaftlicher Zusammenhalt besonders wichtig wäre, um gemeinsam die Corona-Pandemie zu überwinden, müssen wir feststellen, dass sich das gesellschaftliche Klima deutlich verschlechtert hat. In Krisenzeiten, in denen viele bedeutsame Ressourcen begrenzt sind, zeigt sich die soziale Macht von Verteilungskonflikten besonders deutlich und wir müssen in vielen Debatten zu unserem Verdruss leider auch Rassismus sowie weitere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit erkennen“, zeigt sich Dr. Cebel Küçükkaraca, Landesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein, besorgt.

Zum Internationalen Frauentag
tgsh.gif Die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. (TGS-H) möchte auch im Jahr 2021 daran erinnern, welche Leistungen Feminist*innen für unsere demo-kratische Gesellschaft erbracht haben und jeden Tag weiterhin erbringen. „Wir dürfen nicht vergessen, dass viele Rechte, die Frauen in unserer Gesellschaft heutzutage haben, noch nicht lange selbstverständlich sind. Und auch wenn z.B. das Wahlrecht für Frauen für uns natürlich nicht mehr wegzudenken ist, dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, dass Frauen auch in Deutschland weiterhin strukturell benachteiligt werden.“, betont Dr. Cebel Küçükkaraca, Landesvorsitzender der TGS-H.

NIEMALS VERGESSEN
Hanau Am 19.02.2020 wurden Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović,Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar, Kaloyan Velkov von einem Rassisten in Hanau ermordet.

Die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein gedenkt der Opfer des Brandanschlags in Mölln
tgshlogo.gif Am 23. November 1992 ereignete sich ein rechtsradikaler Mordanschlag am Haus der Familie Arslan in Mölln, Schleswig-Holstein, der sich heute zum 28. Mal jährt.

Dabei kamen die 51-jährige Bahide Arslan, die 10-jährige Yeliz Arslan sowie die 14-jährige Ayşe Yilmaz ums Leben. Neun weitere Menschen wurden, teils schwer, verletzt. Seitdem gedenken Mölln und die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. jedes Jahr der Opfer des rassistischen Anschlags. Die unschuldigen Opfer bleiben bis zum heutigen Tag unvergessen.

Kiel – Die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein wählt neuen Vorstand
Genel Kurul 1 „Teil haben, Teil sein – Für eine Demokratie in Vielfalt.“
Am Sonntag, den 15.12.2019 fand die 11. Ordentliche Vollversammlung mit Vereinsmitgliedern und Gästen in den Räumlichkeiten der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein statt. Die Vollversammlung wurde unter der Leitung von Kenan Kolat durchgeführt. Dr. Cebel Küçükkaraca wurde in seinem Amt bestätigt und erneut zum Landesvorsitzenden einstimmig gewählt.