Zur Äußerung des Innenministers Horst Seehofer "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"
tgsh.gif Innen- und Heimatminister Seehofer hat gleich zu Beginn seiner Amtszeit mit einer unglücklichen Aussage eine alte Debatte wieder aufleben lassen.

Mit der Äußerung "Der Islam gehört nicht zu Deutschland" verkennt er zum einen die große Freiheit, die das Grundgesetz allen hier lebenden Menschen verspricht, und grenzt zum anderen bewusst Menschen muslimischen Glaubens aus.

Presseerklärung zum Weltfrauentag am 08. März 2018
tgshlogo.gif Die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein wünscht allen Frauen einen schönen Weltfrauentag. Auch im 107. Jahr des Weltfrauentags sind wir weit davon entfernt, uns zurückzulehnen und zufrieden zu sein.

Nach Frau Dr. Reyhan Kuyumcu, stellvertretende Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein sei eher das Gegenteil der Fall. Sie sagt: „Das #MeToo-Hashtag, das im Oktober 2017 nach der ersten Absetzung innerhalb von 24 Stunden millionenfach verwendet wurde, zeige sehr deutlich, dass selbst in Ländern, die sich für modern und aufgeklärt halten, Frauen von sexuellen Belästigungen und Übergriffen stark betroffen sind.“

Wirtschaftsministerium des Landes S-H übergibt der Türkischen Gemeinde in S-H einen Förderbescheid für das AIM-Projekt
AIM Bescheidübergabe Mit dem neuesten Förderbescheid hat sich das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein im 20. Jubiläumsjahr zur Zukunft des überaus erfolgreichen Modellprojektes bekannt und fördert es um weitere zwei Jahre. Mit ihrem AIM-Projekt „Ausbildung und Integration für Migranten“ schafft die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. für junge Menschen mit Zuwanderungshintergrund nachhaltige Ausbildungs- und Berufsperspektiven und engagiert sich mit vier Beratungsstellen in Lübeck, Elmshorn, Kiel und Neumünster für ihre berufliche und soziale Integration. In den Anlaufstellen finden junge Menschen Rat und Unterstützung in allen Fragen rund um die Ausbildung, während mit einer umfassenden Beratung auch Betriebe in die Lage versetzt werden, das Potenzial dieser jungen Menschen für eine Ausbildung effektiver nutzbar zu machen.

Berufsorientierungscamp
tgshlogo.gif Die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein wird ein Berufsorientierungscamp vom 29.11. bis 02.12.17 in Plön (Koppelsberg) durchführen. Das Konzept wurde gemeinsam mit dem Land Schleswig-Holstein, das mit nahezu allen Ausbil-dungsbereichen vertreten ist, der Agentur für Arbeit Kiel und der Landeshaupt-stadt Kiel entwickelt. Diese drei Partner finanzieren die erste Durchführung des Berufsorientierungscamps für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshinter-grund. Hintergrund dieser Maßnahme ist, dass Menschen mit Migrationshinter-grund bis heute nicht hinreichend im öffentlichen Dienst vertreten sind und Deutschland somit viele Talente verloren gehen.

25. Jahrestag des Brandanschlags von Mölln
tgshlogo.gif Am kommenden 23. November ist es 25 Jahre her, dass in Mölln Neonazis durch einen Brandanschlag die zehnjährige Yeliz Arslan, die 14-jährige Ayşe Yılmaz und die 51 Jahre alte Bahide Arslan töteten. Neun weitere Menschen wurden, teils schwer, verletzt.

Wir beobachten daher mit großer Sorge die Zunahme von rassistischen, fremden- und islamfeindlichen Debatten in der Öffentlichkeit. Vor dem Hintergrund der NSU-Morde, brennender Flüchtlingsunterkünfte und dem Einzug einer rechtspopulistischen Partei in verschiedene Landtage und den Bundestag, ist das Gedenken an die Opfer und ihrer Angehörigen deshalb wichtiger denn je. Der Brandanschlag in Mölln steht dabei für einen gefährlichen Zusammenhang zwischen politischen Diskursen und mörderischen Taten.

Aufruf zu den Bundestagswahlen in Deutschland: Mit unseren Stimmen die Demokratie stärken
tgshlogo.gif Mit den am Sonntag den 24. September 2017 stattfindenden Bundestagswahlen wird der deutsche Bundestag neu gewählt.
Wir wünschen uns dabei insbesondere, dass auch wahlberechtigte Menschen mit Migrationshintergrund, von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.
Nicht zu wählen bedeutet gleichzeitig, rechtsorientierten Parteien und antidemokratischen Tendenzen mehr Macht zu verleihen.

Bundeskongress der Türkischen Gemeinde in Deutschland
tgshlogo.gif Auf dem 11. Bundeskongress der Türkischen Gemeinde Deutschland (TGD), der vom 10.- 11.06.2017 in Berlin stattfand, wurden folgende Personen aus unserem schleswig-holsteinischen Verband in den Bundesvorstand gewählt:
1. Dr. Cebel Küçükkaraca (stellv. Bundesvorsitzender)
2. Fatma Demircan (Vorstandsmitglied)
3. Yücel Yıldız (Vorstandsmitglied)
4. Tufan Kıroğlu (Kassenprüfer)
Wir gratulieren den Gewählten sehr herzlich und wünschen Ihnen eine erfolgreiche Arbeit in den kommenden Jahren!

Wahlaufruf zur Landtagswahl am 07.05.2017
Karikatur 2 iebe Bürgerinnen und Bürger,

wir haben am 7. Mai in Schleswig-Holstein eine Wahl und das ist etwas Besonderes. Denn in der Welt können viele Millionen Menschen nur
davon träumen, die Gesellschaft, in der sie leben auf diese Weise mitgestalten zu können.

Internationaler Tag gegen Rassismus
tgsh.gif "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“. Dass
diese Feststellung aus Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der
Menschenrechte in der gelebten Realität nicht überall angekommen ist,
zeigten auch in diesem Jahr rassistische und menschenfeindliche Gewalt,
stereotype Darstellungsweisen in den Medien sowie stets gegenwärtige
Alltagsdiskriminierung.

Die jüngsten Ereignisse zwischen der türkischen Regierung und den Niederlanden
tgsh.gif Die Türkische Gemeinde in Deutschland ist aufgrund der jüngsten verbalen Eskalation zwischen der türkischen Regierung und Deutschland sowie den Niederlanden sehr beunruhigt.