Die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein sucht im Rahmen des Projektes „DISS-kriminierung“ (DISS) ab dem 01.01.2019 eine_n Projektmitarbeiter_in in Teilzeit (20h) in Kiel. Die Stelle ist vorläufig befristet bis zum 31.12.2019 (eine Verlängerung wird angestrebt und ist bei Förderung möglich).

Ziel der Arbeitsstelle ist es, Jugendliche mit Migrationshintergrund zu empowern, die in ihrem Alltag immer wieder Diskriminierungserfahrungen erleben und eventuell selbst auch diskriminierend handeln.

Jugendliche of Color oder postmigrantische Jugendliche, die potenziell von Diskriminierung betroffen sind, treten als Expert_innen für das Thema Diskriminierung auf. Sie setzen eigene Miniprojekte zum Thema um und verschaffen sich so Gehör in der Öffentlichkeit.

Hauptarbeitsort ist Kiel. Eine Mobilitätsbereitschaft ist jedoch erforderlich, um sich mit dem Projektteam abzustimmen und landesweite Termine wahrnehmen zu können.

Aufgaben:

  • Akquise und Begleitung von Multiplikator_innen
  • Konzipierung und Organisation von Workshops für Multiplikator_innenausbildung
  • Organisation und Durchführung von Workshops für Jugendgruppen zusammen mit Multiplikator_innen
  • Begleitung von Mini-Projekten
  • Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit

Erforderliche Kenntnisse/Qualifikationen

  • Hochschulabschluss (B.A. oder höher) in Sozialpädagogik, Soziale Arbeit oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen in der Empowerment- und Antirassismusarbeit mit Jugendlichen
  • Kenntnisse im Themenfeld Rassismus/Diskriminierung/Diversity
  • soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Organisationstalent, Teamkompetenz und Fähigkeit zum selbstständigen und strukturierten Arbeiten
  • Führerschein Klasse B
  • EDV-Kenntnisse

Wünschenswerte Kenntnisse

  • Erfahrungen in der Konzipierung von Workshops
  • Gruppenleitungskompetenz
  • Engagement und/oder bestehende Netzwerke mit zivilgesellschaftlichen Akteur_innen, Selbstorganisationen und/oder Unterstützungsnetzwerke im Raum Pinneberg

Wir bieten:

  • Vergütung angelehnt an den Tarifvertrag der Länder (West) bis TVL 11 je nach Qualifikation
  • ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld
  • Einblick in verschiedene Aspekte der Sozialen Arbeit und Raum für persönliche Weiterentwicklung
  • Arbeiten in einem freundlichen, kommunikativen, interkulturellen Team
  • einen anspruchsvollen und interessanten Arbeitsplatz bei einem erfahrenen, vielseitigen überparteilichen und überkonfessionellen Träger
  • Arbeiten in einem gut vernetzten, etablierten Unternehmen der Sozialen Branche

Frauen mit Migrationsgeschichte werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per Mail zum nächstmöglichen Zeitpunkt an folgende Adresse:

bewerbungen@tgsh.de

oder per Post an:

Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V.

Elisabethstr. 59

24143 Kiel

Zu Händen Dr. Cebel Küçükkaraca