Die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein sucht für das Projekt „JobLife“ ab dem 01.01.2019 mehrere Projektmitarbeiter_innen in Teil- und Vollzeit. Die Stellen sind befristet bis zum 31.12.2020. Hauptarbeitsort ist Pinneberg.

Das Projekt „JobLife“ verfolgt das Ziel, Menschen die insbesondere aufgrund einer Fluchtmigration nach Deutschland gekommen sind und inzwischen als Langzeitarbeitslose definiert werden, eine schnelle und nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

Die stufenweise und nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt soll dabei durch die Ermittlung von fachlichen Kompetenzen, durch die Verbesserung von Deutsch-kenntnissen, durch eine unterstützende Verweisberatung für die Anerkennung von aus dem Ausland mitgebrachten Qualifikationen und Berufsabschlüssen sowie durch die Vermittlung in betriebliche Praktika erreicht werden. 

Der Effekt soll zudem durch die Erhöhung von Kenntnissen im lateinischen Alphabet erzielt werden.

Aufgaben:

  • Beratung und Betreuung der Teilnehmer_innen,
  • Vor- und Nachbereitung der Unterrichtseinheiten und Beratungen,
  • Umsetzung der Schulungen, Unterrichtseinheiten und Gruppenangebote
  • Dokumentation von Beratung, Coaching und Betreuung,
  • Abstimmung mit dem Jobcenter Kreis Pinneberg sowie Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Evaluierung, Erstellung von Sachberichten, Budgetüberwachung,
  • Akquise von Unternehmen und Betrieben, Austausch

    Erforderliche Kenntnisse/Qualifikationen 

  • Hochschulabschluss (B.A. oder höher) in Sozialpädagogik oder vergleichbare Qualifikation
  • Soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • EDV-Kenntnisse

Wünschenswerte Kenntnisse

  • Sprachkenntnisse in einer der häufigsten Herkunftssprachen der Zielgruppe (z.B. Türkisch, Arabisch)
  • Erfahrung in kultursensibler Arbeit
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Langzeitarbeitslosen
  • Organisationstalent, Flexibilität, Teamkompetenz und Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten

Wir bieten:

  • Vergütung angelehnt an den Tarifvertrag der Länder (West)
  • ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld
  • Einblick in verschiedene Aspekte der Sozialen Arbeit und Raum für persönliche Weiterentwicklung
  • Arbeiten in einem freundlichen, kommunikativen, interkulturellen Team
  • einen anspruchsvollen und interessanten Arbeitsplatz bei einem erfahrenen, vielseitigen, überparteilichen und überkonfessionellen Träger
  • Arbeiten in einem gut vernetzten, etablierten Unternehmen der Sozialen Branche

Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Eine Einstellung ist ab dem 01. Januar 2019 möglich.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per Mail zum nächstmöglichen Zeitpunkt an folgende Adresse:

bewerbungen@tgsh.de

oder per Post an:

Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V.

Elisabethstr. 59

24143 Kiel

Zu Händen Dr. Cebel Küçükkaraca