Stellenausschreibung Projektmitarbeiter*in für dasProjekt „Interkulturelles Netzwerk für und von Ver-braucher*innen“

Die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein sucht für das Projekt „Interkulturelles Netzwerk für und von Verbraucher*innen“ ab 01.12.2022 (ab sofort) einen Projektmitarbeiter*in in Teilzeit (30 Stunden). Die Stelle ist befristet bis zum 30.06.2023. Hauptarbeitsort ist Kiel.


Das Projekt mit einer Laufzeit bis zum 30.06.2023 soll nachhaltige Verbraucher*innenbildung von und für Menschen mit eigener oder familiärer Migrationserfahrung unterschiedlicher Herkunft etablieren. Dazu werden in Schleswig-Holstein und Berlin Multiplikator*innen zu verschiedenen Verbraucher*innenschutzthemen durch Mitarbeiter*innen der Verbraucherschutzzentralen qualifiziert, um dann selbst Informationsveranstaltungen in Organisationen der verschiedenen migrantischen Communities zu gestalten. Überdies wird ein überregionales Netzwerk von Multiplikator*innen etabliert sowie in Schleswig-Holstein und Berlin Netzwerktreffen und ein Fachtag stattfinden.
 

Aufgaben:
· Koordination der Projektdurchführung am Standort Schleswig-Holstein
· Verwaltung, Dokumentation und Nachweisführung für den Projektstandort Schleswig-Holstein und Abstimmung mit dem Projektträger in Berlin
· Erstellen von Kooperationsvereinbarungen mit Verbraucherzentralen und  Migrant*innenorganisationen
· Akquise, Betreuung und Begleitung von Multiplikator*innen
· Planung und Begleitung von Netzwerkreisen nach Berlin
· Planung und Durchführung von Netzwerktreffen, Mitorganisation eines Fachtages
· Planung und Organisation von Multiplikator*innenschulungen in Absprache mit der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein
· Öffentlichkeitsarbeit

Erforderliche Kenntnisse/Qualifikationen
· Hochschulabschluss (B.A. oder höher) in Sozialpädagogik oder vergleichbare Qualifikation
· Soziale und interkulturelle Kompetenzen
· Fremdsprachenkenntnisse
· EDV-Kenntnisse
· Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
· Erfahrung mit Öffentlichkeitsarbeit sowie Umgang mit Behörden und Organisationen
· Souveränes Auftreten und exzellente Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit Partner*innen und Projektteilnehmer*innen

· Teamfähigkeit


Wünschenswerte Kenntnisse
· Sprachkenntnisse in einer der häufigsten Herkunftssprachen der Zielgruppe (z.B. Türkisch, Arabisch)
· Erfahrung in kultursensibler Arbeit
· Organisationstalen Flexibilität, Teamkompetenz und Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
· Kenntnisse zu Fragen des Verbraucher*innenschutzes
· Erfahrung in der Projektarbeit und in der Arbeit von Projektträgern


Wir bieten:
· Vergütung angelehnt an den Tarifvertrag der Länder (West) bis zu TV-L 10 je nach Qualifikation
· ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld
· Einblick in verschiedene Aspekte der Sozialen Arbeit und Raum für persönliche Weiterentwicklung
· Arbeiten in einem freundlichen, kommunikativen, interkulturellen Team
· einen anspruchsvollen und interessanten Arbeitsplatz bei einem erfahrenen, vielseitigen, überparteilichen und überkonfessionellen Träger
· Arbeiten in einem gut vernetzten, etablierten Unternehmen der Sozialen Branche
 

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per Mail z.H. an Herrn Dr. Cebel Küçükkaraca an folgende E-Mail-Adresse:
bewerbungen@tgsh.de
 

Bitte beachten Sie, dass nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens alle Unterlagen vernichtet werden. Weitere Datenschutzhinweise finden Sie unter

http://www.tgsh.de/index.php?page=info&lang=de&PHPSESSID=ir8ek9o5vlmlbcoqadb9l6kf02&id=0000000071