Die KAUSA Servicestelle wird die regionalen Strukturen in Kiel unterstützen und vernetzen, um eine höhere Ausbildungsbeteiligung von Jugendlichen und Unternehmer_innen mit Migrationshintergrund sowie Geflüchteten zu erreichen.

Aufgaben:

  • Inhaltliche Projektumsetzung entsprechend der Projektziele
  • Ausbau und Umsetzung einer regionalen Koordinierungs-, Informations- und Beratungsstruktur zur dualen Berufsausbildung
  • Gewinnung von Betrieben von Unternehmer_innen mit Migrationshintergrund für die betriebliche Berufsausbildung und Unterstützung dieser Zielgruppe bei ihren Ausbildungsaktivitäten
  • Sensibilisierung, Aktivierung und Beratung von Unternehmer_innen mit und ohne Migrationshintergrund zur Einbindung von jungen Menschen mit Migrationshintergrund in die berufliche Ausbildung
  • Unterstützung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund sowie Geflüchteten beim Übergang von Schule in Ausbildung
  • Unterstützung der Eltern mit Migrationshintergrund bei der Begleitung ihrer Kinder auf dem Weg von der Schule in den Beruf und während der Ausbildung
  • Netzwerkarbeit mit den relevanten Fach- und Regeldiensten
  • Kooperation im bundesweiten KAUSA-Netzwerk

 

 

 

 

 

 

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem für die Projektarbeit relevanten Fachbereich oder abgeschlossene Berufsausbildung mit einschlägiger Erfahrung
  • Erfahrungen in der Beratung, idealerweise im Bereich Ausbildung
  • Mehrsprachigkeit ist wünschenswert, insbesondere Arabisch, Dari, Farsi und/oder Türkisch
  • Erfahrungen in der Netzwerkarbeit im interkulturellen Kontext sind wünschenswert
  • Ausgeprägte Diversity-Kompetenz / Teamfähigkeit
  • Erfahrungen in der Konzipierung, Planung und Durchführung von Veranstaltungen verschiedener Formate, Seminare und Workshops
  • Kenntnisse in den Bereichen Migration, Integration und Partizipation
  • Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse
  • Sicheres Auftreten und organisatorisches Geschick
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit und Organisationsfähigkeit
  • Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und die Bereitschaft zu reisen und - falls erforderlich - abends und am Wochenende zu arbeiten
  • Kenntnisse über relevante Themen zur Eingliederung der Zielgruppe der Geflüchteten
  • Führerschein: Klasse B

Wir bieten:

  • Vergütung angelehnt an den Tarifvertrag der Länder (West) TV-L 10
  • Arbeiten in einem freundlichen, kommunikativen, interkulturellen Team
  • einen anspruchsvollen und interessanten Arbeitsplatz bei einem erfahrenen, vielseitigen überparteilichen und überkonfessionellen Träger

Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich ermutigt sich zu bewerben.
Eine Einstellung ist zu sofort geplant.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per Mail zum nächstmöglichen Zeitpunkt an folgende Adresse:

info@tgsh.de
oder per Post an:
Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V.
Elisabethstr. 59
24143 Kiel

Zu Händen Dr. Cebel Küçükkaraca