Fachtagung Verschwörungstheorien (29.04.2020)


PROv Logo Im April führt PROvention in Kooperation mit dem erzieherischen Jugendschutz des Kreises Pinneberg die Fachtagung Wem gehört die Wahrheit? Herausforderungen für Schule, Jugendhilfe, und Behörden: Verschwörungstheorien und Extremismus durch.


Datum: 29. April 2020
Uhrzeit: 9:00 – 16:00 Uhr
Ort: Kreisverwaltung Pinneberg, Kurt-Wagener-Straße 11, 25337 Elmshorn


Was ist eigentlich wahr? Verschwörungstheorien sind ein zentrales Motiv extremistischer Gruppierungen und konfliktträchtiger Glaubensgemeinschaften und können für die pädagogische Arbeit eine große Herausforderung darstellen. Diese „Wahrheiten“ werden häufig in Sozialen Medien wie Facebook, Youtube und in Telegram-Gruppen verbreitet. Deswegen beschäftigt sich diese Fachtagung mit der Frage, welche Bedeutung „die Wahrheit“ im Kontext von Extremismus und Radikalisierungsprozessen hat. Häufig postulieren entsprechende Personen oder Gruppen, verborgene Wahrheiten zu kennen. Sie meinen, dass sie alleine wüssten, dass alle anderen Menschen getäuscht würden und im Verborgenen agierende Mächte die Geschicke der Welt lenkten. Der Fokus dieser Fachtagung liegt auf Verschwörungstheorien im Islamismus, mit zusätzlichen Exkursen zu Verschwörungstheorien der Neuen Rechten und des sog. Türkischen Ultranationalismus. Außerdem wird das Thema Antisemitismus näher beleuchtet, da sowohl rechtsextreme als auch islamistische Verschwörungstheorien oftmals einen antisemitischen Kern haben.

Das detaillierte Programm wird im März veröffentlicht. Die aktuellen Informationen finden Sie auf der Proventionswebsite (provention.tgsh.de).

Anmeldungen sind jetzt schon möglich:
veranstaltungen.provention@tgsh.de (Betreff: Fachtagung Verschwörungstheorien)